2007

 

 

 

Erfreut nimmt der neu gewählte König 

       Bruno II.

die Glückwünsche seines Vorgängers    Hanspeter entgegen!

 

 

Das Team 2007

 

Geiss-Under: Anni Imfeld

Geiss-Ober: Oski Köchli

Geiss-Chüng: Bruno Burch

Geiss-Näll: Vreni Strasser

 

 

Hol-/Bringsystem

 

Im Kanton Obwalden wird ab 2007 verursachergerecht entsorgt. Wer weniger Abfall produziert, bezahlt weniger!

 

Die Geissälpler zeigen der Bevölkerung wie's funktioniert!

 

Nr. 10     Güselentsorgung OWeh!

 

Geniales Güselentsorgungskonzept,

vom Autopneu bis Klapperbett.

 

Neu mit Güselentsorgungs-Card

wird gewogen, dann zum Start.

Mittels Knopfdruck wird alsdann,

gezeigt was man bezahlen kann.

 

Alles, welches mal genormt,

dann geschreddert neu geformt,

aus Alteisen, Schrott und Holz,

Skulpturen sich erheben stolz.

Für das Lungern-Nordportal,

Frauen, wie ist ganz egal.

 

Gemüseresten, Obst all das

verwandelt man in Bio-Gas.

Was nicht passt, wird kurzerhand

hochgradig, umweltgerecht verbrannt.

 

Geld mit Güsel aufgewogen,

allerdings wird auch betrogen.

Sackgebühr kassiert alsbald,

das Geld verputzt und dann im Wald,

den Güsel einfach deponiert,

oder nach Nidwalden transportiert.

 

Dort soll sogar, so ward vernommen,

vom Ticino Güsel kommen.

Und der Tifosi zahlt damit,

pro Sackgebühr auch Reisesprit?

 

Als nächstes wird wohl unverdrossen,

Abwasserrappen neu beschlossen.

Pro Haushalt dann, per Chip erfasst,

was als Bürger du geschissen hast.

 

Und so geht es ewig weiter,

im Portmonnaie mehr trüb als heiter,

wird aus allem, so gewollt,

Rappen für Rappen, Güselgold.

 

Geiss-Team 2023